Barocke Pracht und kommentiertes Evangelium

Fünf Passionen soll Johann Sebastian Bach geschrieben haben, von ihnen sind nur zwei erhalten geblieben – die Matthäus- und die Johannespassion. Der letzteren widmet sich der Kantatenchor in diesem Jahr.

Die Johannespassion wurde von Bach 1724 direkt nach der Aufnahme seiner Tätigkeit als Thomaskantor in Leipzig für die Karwoche geschrieben. Nach der ersten Aufführung in der Nikolaikirche zu Leipzig hat Bach die Passion insgesamt dreimal überarbeitet, was sowohl seine selbstkritische Haltung aber auch seine Wertschätzung bezüglich des Werkes zeigt.

Gerade dem Chor wird in der Johannespassion mit zwei gewaltigen Chorsätzen, 14 Turbachören (von lat. turba: „Schar“), elf Choralsätzen und der Beteiligung an zwei Arien eine tragende Rolle zugedacht. Innige Choräle von besinnlicher Natur sind in das Passionsgeschehen ebenso verwoben wie die geradezu frenetischen Turbachöre. In ihnen nimmt der Chor stellvertretend für die Massen Jesus gefangen, verlangt als pöbelndes Volk dessen Kreuzigung, mimt die brutalen und spottenden Schergen und streitet sich als Soldaten um seine Kleider. Die Reden Jesu hingegen sind geprägt von seiner großen Würde und inneren Ruhe. Eindringliche Arien kommentieren die biblischen Texte des Johannesevangeliums.

Mit der Johannespassion hat Bach ein Werk geschaffen, das im Hinblick auf den technischen Schwierigkeitsgrad, den schieren Umfang und die psychologische Ausgestaltung sowohl für die Solisten als auch für den Chor herausfordernd ist. Dieser Herausforderung stellt sich der Kantatenchor gemeinsam mit Dávid Szigetváry (Tenor (Evangelist)), Christoph Hülsmann (Bass (Christus)), Sebastian Bluth (Bass (Pilatus)), Barbara Berg (Sopran), Karsten Henschel (Alt) und Mitgliedern der lautten compagney Berlin am 6. April um 19 Uhr in der Friedenskirche Wildau. Die Eintrittskarten sind ab Mitte März an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Das sagt die Presse


Wir benutzen Cookies, um unsere Internetseite und Ihr Besuchserlebnis zu verbessern. Es wurden bereits Cookies auf IIhrer Seite abgelegt. Um mehr über Cookies herauszufinden und wie Sie sie löschen können, klicken sie bitte hier..

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information